Die Schönheit Liberias…

Im Dezember hatten wir die Gelegenheit, die Schönheit Liberias zu entdecken. Bei Yekepa im Nimba County besuchten wir den Blue Lake und Umgebung. Wir fühlten uns fast wie in den Schweizer Alpen. Die Luft war angenehm kühl und rein… richtig erholsam!

02 03 04 ??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Von den Bergen ans Meer… zum Lake Piso, bzw. Robertsport. Auch da ist es wunderschön!

07 08 09 10 11 12

Trip in´s Lofa – County

Peter verbrachte eine Woche im Lofa-County (Norden). Er konnte verschiedene Dörfer besuchen, Abklärungen tätigen und Beziehungen pflegen. Die Woche war erfolgreich und wir sind froh, dass er trotz den schlechten Strassenverhältnissen auch wieder gut nach Hause kam!

1 (1) 1 (2) 1 (3) 1 (4) 1 (5)

Nationalfeiertag

Am 1. August reisten wir nach Monrovia wo wir diverse Dinge zu erledigen hatten und genossen anschliessend ein feines Nachtessen bei der Schweizer Vertretung in Monrovia. Nebst feinen schweizer Bratwürsten und Cervelats wurden wir auch mit einem feinen Dessert verwöhnt…

Dessertbuffet                                                      und ein kleines Feuerwerk durfte auch nicht fehlen :-)

Ausflug nach Guinea

Zusammen mit einer befreundeten Familie aus der Schweiz, reisten wir von Gbarnga nach Macenta, Guinea. Dies war unser erster Ausflug über die Landesgrenze hinaus. Die Fahrt per Land Rover war abenteuerlich und wir sind froh, dass wir trotz der Regensaison nie stecken blieben und ohne Panne wieder nach Hause kamen! In Macenta verbrachten wir ein paar Tage auf der Missionsstation der SAM (Schweizer Allianz Mission).

01 (1) 01 (2) 01 (3) 01 (4) 01 (5)

Einwöchiger Lehrblock in Gbarnga

Ende Juni fand zum ersten Mal ein einwöchiger Lehrblock auf unserer Basis statt. Der Unterricht zum 1. Korintherbrief wurde von verschiedenen Missionaren, sowie zwei Liberianern gehalten.

Dank unseren Gästezimmern konnten wir die rund 25 Pastoren und Gemeindeleiter bei uns beherbergen und der Unterricht konnte in unserem Mehrzweckraum stattfinden. Es war eine intensive, aber gelungene Woche.
Verschiedene Beziehungen konnten vertieft werden und nun hoffen und beten wir, dass die Studenten das Gehörte in ihren Familien und Gemeinden auch umsetzen können.

Da die Studenen von weit abgelegenen Dörfern kamen, reisten sie per Helikopter bzw. Auto an.

0203

05 06

Unterwegs mit einem Brunnen-Bauteam

Peter war für zwei Wochen mit einem Brunnen-Bauteam unterwegs. Ziel waren mehrere abgelegene Dörfer Liberias, die über kein frisches Trinkwasser verfügen.

Der Einsatz kostete viel Energie, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!

01 02

unterwegs über Stock und Stein…

0304

05 06

Materialtransport per Helikopter

07 08

Nachtlager